Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns: support@wallarena.com

Suche
Filters

Fototapete

 

Anzeige Tabelle Liste
Anzeigen nach

Blumen Muster

Preis: ab 13,90 EUR

Blumen Muster

Preis: ab 25,90 EUR

Blumen Muster

Preis: ab 19,90 EUR

Blumen Muster

Preis: ab 70,90 EUR

3D-Schwarz-Weiss-Wirbel

Preis: ab 13,90 EUR

3D-Schwarz-Weiss-Wirbel

Preis: ab 19,90 EUR

Wahl der Fototapete – wie Sie es richtig tun

Eine Fototapete, also ein Fotografiedruck im Großformat, ist eine Art Aufkleber der auf die Wand aufgeklebt wird. Dafür können Fotos oder Grafiken genutzt werden. Es ist eine interessante und günstige Möglichkeit für eine originelle Innendekoration. Diese Art der Dekoration gewinnt immer mehr Liebhaber, da sie eine unglaubliche Atmosphäre in der Wohnung versprüht. Was sollte man tun, um die richtige Fototapete auszuwählen? Es sind vier Arten von Fototapeten auf dem Markt verfügbar: aus Papier, aus Folie, aus Latex, aus Vinyl. Der größte Unterschied zwischen den Arten von Fototapeten ist der Preis und die Anwendungsmöglichkeiten. Lassen Sie uns einen Blick auf diese werfen.


Fototapeten aus Papier
Bei dieser Fototapete besteht die Basis aus Papier. Die Fototapete charakterisiert eine niedrige Widerstandsfähigkeit und ist zudem dünn. Sie sollte nur an trockenen Orten angebracht werden welche zudem nicht oft berührt werden. Andernfalls wird die Fototapete aus Papier schnell beschädigt. Sie wird unschön auf der Wand aussehen. Es ist zudem wichtig hervor zu heben, dass die Wand, auf der die Fototapete angebracht wird, glatt sein muss.

Fototapeten aus Folie
Dies ist die meist verbreitete und günstigste Art von Fototapeten, für welche Sie sich entscheiden können. Die Grafik wird auf selbstklebende Folie gedruckt. Es handelt sich um eine Art Wandaufkleber. Man kann diese Art der Fototapete nur auf sehr glatten Wänden anwenden. Sie eignet sich hervorragend als Dekoration auf Glasscheiben, Türen, Schränken oder Möbeln. Man kann natürlich auch Wände mit ihr dekorieren.

Fototapeten aus Latex
Die Basis der Fototapete ist Papier mit dem Zusatz von Latex. Diese sieht dank realistischen und leuchtenden Farben sehr attraktiv aus. Sie ist dicker und widerstandsfähiger als andere Arten von Fototapeten und zudem abwaschbar. Diese Fototapete ist eine ideale Dekoration der Wände in Schlaf- und Wohnzimmer.

Fototapeten aus Vinyl
Sie besitzen eine Basis aus Vlies mit dem Zusatz von Vinyl. Dies ist bei der Montage etwas problematisch. Man muss sich Hilfe beim Fachmann holen um diese zu montieren. Die Fototapete charakterisiert sich durch eine hohe Widerstandsfähigkeit, ist jedoch aus diesem Grunde die teuerste der Arten von Fototapeten. Die Oberfläche ist mehrmals abwaschbar. Sie passt ideal im Badezimmer, in der Küche aber auch in der Diele.

Vielfältige Muster stehen zur Auswahl
Heutzutage steht eine breite Auswahl von Fototapeten zur Verfügung. Sie können verschiedene Grafiken wählen, einerseits Grafiken verbunden mit der Natur, Tieren oder Motorsport aber auch moderne Muster. Diese Lösung passt ideal im Schlaf-, Wohn-, und Kinderzimmer, als auch in anderen Zimmern zuhause. Es reicht einfach ein angemessenes Budget zu planen und eine dazu passende Fototapete auszusuchen und Ihr Zimmer ist vollkommen verändert.

Prinzip zum Aufkleben der Fototapete


Die Montage der Fototapete sollte präzise und professionell stattfinden. So können dementsprechende visuelle Effekte erzielt werden, die einen dekorativen Akzent in den Raum hineinbringen.


Schritt 1: Bereiten Sie den Raum vor
Man sollte Sorge tragen, dass sich keine Sockelleisten, Steckdosen, Schalter oder andere Elemente in der Nähe befinden. Man sollte den Boden an der Wand mit Schutzfolie bedecken.

Schritt 2: Bereiten Sie die Wand vor
Bevor die Fototapeten die Wand schmücken, ist es von Vorteil, Unregelmäßigkeiten und Absplitterungen zu spachteln. Man sollte die Wand mit Schmirgelpapier oder Schleifstreifen glätten. Vor dem Aufkleben der Fototapete sollten Sie sicher stellen, dass die Wand trocken, sauber und glatt ist.


Schritt 3: Bereiten Sie den Kleber vor
Man sollte einen speziellen, an die Art der Fototapete angepassten Kleber auftragen. Dieser sollte nur genutzt werden, sofern die Tapete nicht selbstklebend ist. Eine Anleitung mit der Information zum Anmischen des Klebers befindet sich auf der Verpackung des Klebers.

Schritt 4: Tragen Sie den Kleber auf die Wand auf
Der entsprechend der Anleitung vorbereitete Kleber sollte gelichmäßig auf der Wand, auf welcher die Fototapete geklebt wird, aufgetragen werden. Bevor Sie die Fototapete an die Wand halten, stellen Sie sicher dass die Wand klebrig ist. Sie sollte ähnlich klebrig sein, wie die haftende Seite eines Aufklebers.

Schritt 5: Kleben Sie die Fototapete auf
Fangen Sie das Aufkleben der Fototapete immer auf der Seite des Raumes an,  auf der sich ein Element befindet, z.B Fenster, Türen oder Schränke. Die Fototapete sollte von oben nach oben, nie andersherum, geklebt. Man sollte von innen zur Kante hin kleben- so kann vermieden werden, dass Luftbläschen entstehen die unschön auf der idealen Grafik aussehen.

Schritt 6: Die letzten Ausarbeitungen
Falls Sie zu viel Fototapete genutzt haben, können Sie diese mit einem speziellen Messer abschneiden. Das Messer  ist zudem zum Ausschneiden von Löchern für Steckdosen und andere Elemente, die sich an der Wand befinden, nützlich.